FANDOM


Abel White wird im Roman Das Zeichen der Vier erwähnt.

In den 1850ern kam er nach Indien um dort nahe der Stadt Muttra Indigo anzubauen. Durch einen befreundeten Oberst der Britisch-Indischen Armee wurde ihm Jonathan Small als Aufseher für seine Arbeiter empfohlen, der nach dem Verlust eines Beines aus dem Armeedienst ausscheiden musste. Zwei weitere Angestellte waren Mr. und Mrs. Dawson, die die Buchführung und Verwaltung der Plantage besorgten.

Als 1857 der Sepoyaufstand ausbrach, und die Bewohner der Farm Tag für Tag europäische Einwanderer mit ihren Frauen und Kinder sahen, die versuchten, über die Felder zum nächsten Truppenstützpunkt bei Agra zu ziehen, ließ White sich davon nicht einschüchtern. Er glaubte fest daran, die Sache sei nur aufgebauscht wurden und sich bald wieder legen würde.

Als Small sich einige Tage auf dem Rückweg von einer etwas abseits gelegenen Plantage befand, fand er die von den Sepoys ermordeten Leichen von Mr. und Mrs. Dawson. Aus einiger Entfernung sah er, wie der Bungalow von White in Flammen aufging.