FANDOM


Br

Der Bayerische Rundfunk (BR) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts (Landesrundfunkanstalt) für den Freistaat Bayern mit Sitz in München und Mitglied der ARD.

Holmes-Hörspiele Bearbeiten

Queen Victoria - One PennyBearbeiten

1953 wurde das Hörspiel Queen Victoria - One Penny mit Richard Häußler in der Hauptrolle ausgestrahlt. Das Hörspiel gilt heute als verschollen.

Hörspiele mit Peter Pasetti Bearbeiten

Zwischen 1962 und 1968 entstanden unter wechselnden Seriennamen insgesamt 19 Sherlock-Holmes-Hörspiele. Der Meisterdetektiv wurde von Peter Pasetti gesprochen, die Rolle des Dr. Watson übernahmen nacheinander Klaus Behrendt (1-12), Joachim Wichmann (13) und Erik Schumann (14-19). Bei den Dialogbüchern handelte es sich um Übersetzungen einer englischen Serie von Michael Hardwick für BBC Light Programme

  1. Sherlock Holmes spannt aus, 1962
  2. Der goldene Klemmer, 1962
  3. Die Weihnachtsgans, 1962
  4. Das getupfte Band, 1963
  5. Sherlock Holmes macht ein Experiment, 1963
  6. Der Mann mit der Hasenscharte, 1963
  7. Sherlock Holmes auf Freiersfüßen, 1963
  8. Silberstrahl, 1963
  9. Das Beryll-Diadem, 1963
  10. Der illustre Klient, 1965
  11. Der kreidebleiche Soldat, 1965
  12. Der Daumen des Ingenieurs, 1965
  13. Der Hund von Baskerville, 1966
  14. Das letzte Problem, 1968
  15. Das leere Haus, 1968
  16. Das Musgrave-Ritual, 1968
  17. London im Nebel, 1968
  18. Der Shoscombe-Rennstall, 1968
  19. Die einsame Radfahrerin, 1968

Dokumentationen Bearbeiten

1964 liefen zusätzlich zwei Sendungen über das Leben von Sir Arthur Conan Doyle. In beiden waren Ernst Stankovski als Erzähler, Paul Hoffmann und Hans Michael Rehberg als Doyle zu hören. In mehreren eingestreuten Ausschnitten aus seinen Werken traten Peter Pasetti und Klaus Schwarzkopf als Holmes und Watson auf.

1979 liefen unter dem Titel Kriminaldokumentation drei Sendungen von Paul van der Hurk, in der er die seiner Meinung nach drei wichtige Komponenten in der Kriminalistik vorstellt: das Mikroskop, die Fotografie und den Computer. Die erste Sendung enthielt unter anderem einige Spielszenen mit Holmes und Watson, welche von Siemen Rühaak und Heini Göbel gesprochen wurden.

1980 lief zum 50. Todestag von Conan Doyle die Sendung Sherlock Holmes, Meisterdetektiv von Helga Kästner. Genaue Sprecherangaben sind nicht bekannt.

Dr. med. Hiob Prätorius Bearbeiten

1977 lief Dr. med. Hiob Prätorius, nach Curt Götzs gleichnamigen Theaterstück. Die Titelrolle übernahm Wolfgang Kieling, Holmes und Watson wurden von Harald Leipnitz und Walter Schmidinger gesprochen.

Bereits 1946 hatte der BR eine Versionen mit Stückes mit Karl Hanft in der Titelrolle gesendet, in der die Szenen mit Holmes und Watson wahrscheinlich fehlten. Diese Version gilt heute als Verschollen.

Willy Watson Bearbeiten

Seit 2001 sendet der BR unregelmäßig neue Geschichten für ein jüngeres Publikum, die von Markus Vanhoefer geschrieben werden und von Dr. Watsons Neffen Willy handeln. Die Titelrolle sprach Frederik Böhle in den ersten drei Folgen und Jakob Vanhoefer in der vierten. Der Part des Meisterdetektivs und seines Assistenten werden von Wolfgang Hinze und Harry Täschner übernommen.

  1. Willy Watson und der Mops der Königin, 2001
  2. Willy Watson und das Auge des Jaguars, 2003
  3. Willy Watson und das Geheimnis der unsichtbaren Kinder, 2005
  4. Willy Watson und der Biss des Vampirs, 2011

Anmerkungen Bearbeiten

Veröffentlichungen Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki