FANDOM


Sixn-05

Beppo wird von Holmes gestellt (Illustration: Sidney Paget)

Beppo ist eine Figur des Kanon-Falles Die sechs Napoleons.

Dr. Watson beschreibt Beppo als vitalen, affenähnlichen Mann mit scharfen Zügen, dichten Augenbrauen und einer sehr eigenartig vorstehenden unteren Gesichtshälfte - wie die Schnauze eines Pavians.

Er ist Italiener, sein Familienname bleibt unbekannt. Beppo arbeitete bei Gelder & Co. Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis verdingt er sich im Geschäft von Morse Hudson mit verschiedenen Arbeiten, um in Erfahrung zu bringen, an wen dieser zwei Gipsbüsten von Napoleon verkaufte. Nachdem er eine im Geschäft vorhandene Büste zerschlagen hat, bricht er in die Häuser der anderen Käufer ein, wobei er im Haus von Horace Harker von Pietro Venucci überrascht wird, den er tötet und mit der Büste verschwindet. Aufgrund eines Fotos von Beppo, welches Venucci bei sich trug, ist ihm Scotland Yard schnell auf den Fersen, doch auch Sherlock Holmes kommt ihm schon bald auf der Spur. Im Haus von Josiah Brown wird er von Holmes überrascht und festgenommen.

Es stellt sich heraus, dass Beppo ein Jahr zuvor am Raub der berühmten Perle der Borgias beteiligt war. Auf der Flucht vor der Polizei gelang es ihm bei seinem damaligen Arbeitgeber Gelder & Co, die Perle in den noch feuchten Gips einer Napoleon-Büste zu drücken, weshalb er nun, nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis auf der Suche nach der entsprechenden Büste war.

Beppo im Film Bearbeiten

  • In der deutschen Verfilmung von 1967 gab man Beppo den Namen Tonio.
  • In der Verfilmung von 1986 erhielt Beppo den Familiennamen Cicollini.