FANDOM


Bosc-02

Der tote McCarthy wird entdeckt (Illustration: Sidney Paget)

Charles McCarthy wird in dem Fall Das Rätsel von Boscombe Valley ermordet.

In den 1860er-Jahren arbeitete McCarthy als Wagenführer eines Goldkonvois in Australien. Auf dem Weg von Ballarat nach Melbourne wurde der Konvoi von der berüchtigten Ballarat-Bande überfallen. Deren Anführer Black Jack of Ballarat verschonte McCarthys Leben. Dessen Glück wollte sich jedoch nicht einstellen und so kehrte er nach England zurück, wo er letztlich mit seinem Sohn James auf den Straßen Londons landete.

Eines Tages jedoch begegnete er dem wohlhabenden John Turner und erkannte in ihm den Mann, der ihm während des Überfalls das Leben schenkte. McCarthy nutzte seine Chance und erpresste Turner von nun. Dieser überlässt ihm eine Farm in Boscombe Valley, doch dies ist McCarthy nicht genug. Als sein Sohn im entsprechenden Alter ist, will er ihn zwingen, Turners Tochter Alice zu heiraten, um an das Vermögen seines Gönners zu kommen. In seiner Verzweiflung und Sorge um sein Kind erschlägt der inzwischen todkranke Turner McCarthy am Boscombe Pool.

Charles McCarthy im Film Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki