FANDOM


Charlys Welt und Sherlocks Beitrag ist eine Pastiche-Erzählung von Antje Ippensen. Sie erschien 2011 im Sammelband Das ungelöste Rätsel und umfaßt 15 Seiten.

Inhalt Bearbeiten

Holmes träumt nach der Einnahme eines so genannten „Zeitkristall“-Pulvers. Auf einer zweiten Ebene experimentiert die offenkundig verrückte Wissenschaftlerin Melody Silber mit ebendiesem Pulver und einigen mutierten Laborratten. Möglicherweise im selben Raum-Zeit-Gefüge oder auf einer dritten Ebene berichtet der Ragdoll-Kater Charly von mysteriösen Virenerkrankungen (Vogelgrippe) in seiner Stadt und seinen literarischen Vorlieben, zu denen an erster Stelle die Detektivgeschichten von Arthur Conan Doyle gehören. Als eine mögliche Verschmelzung von Holmes’ Traumgespinsten mit Charly eintritt, bricht die Erzählung unvermittelt ab. Zumindest wirkt das Ende sehr offen.

Mehr zum Inhalt

Meinungen und Kritik Bearbeiten

Verlauf Bearbeiten

Erzählung davor Erzählung Erzählung danach
Die Kreatur von Eastchurch Charlys Welt und Sherlocks Beitrag Sherlock Holmes und der Arpaganthropos