FANDOM


Baskerville 02 titel.jpg
Filmdaten
Deutscher Titel: Der Hund der Baskervilles
Originaltitel: The Hound of the Baskervilles
Produktionsland: GB
Erscheinungsjahr: Filmjahr 2002
Länge: 90 Minuten Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK ab 16 Jahren
Stab
Regie: David Attwood
Drehbuch: Allan Cubitt
Produktion: Christopher Hall
Musik: Robert Lane
Kamera: James Welland
Schnitt: Paul Tothill
Baskerville 2002 3.jpg

Dreamteam für einen Film: Hart und Roxburgh

Der Hund der Baskervilles (The Hound of the Baskervilles) ist ein britischer Fernsehfilm, der im Jahre 2002 im Auftrag der BBC gedreht wurde.

Handlung Bearbeiten

Die Handlung entspricht mit einigen Abweichungen dem Roman Der Hund der Baskervilles von Arthur Conan Doyle.

Änderungen zum Roman Bearbeiten

  • Die Handlung spielt nicht im Oktober, sondern im Dezember zur Weihnachtszeit.
  • Der Film beginnt mit dem Ausbruch Seldens aus dem Gefängnis. Bei der Verfolgung versinken zwei Polizisten im Moor.
  • Der Spazierstock-Dialog am Anfang des Buches fehlt. Wenn wir Holmes und Watson das erste mal im Film sehen, besuchen sie gerade ein Türkisches Dampfbad und Holmes zeigt Watson ein Schreiben von Dr. Mortimer in dem er seinen Besuch ankündigt. Diese Einleitung stammt eigentlich aus der Geschichte Der illustre Klient.
  • Die Legende vom Hund der Baskervilles wurde geändert: Sir Hugo tötete seine Frau und deren Hund tötet ihn. Seither werden die Baskervilles vom Geist des Hundes verfolgt.
  • Das Wort "Moor" im Drohbrief ist im Film nicht mit der Hand geschrieben, sondern einfach aus einzelnen Buchstaben der Zeitung zusammengesetzt.
  • Holmes warnt Sir Henry bereits in London, dass sich im Dartmoor ein entlaufender Sträfling rumtreibt. Im Roman erfährt er davon erst nach seiner Ankunft.
  • Die Figuren des Mr. Frankland und dessen Tochter Laura Lyons fehlen.
  • Es wird eine Affaire zwischen Sir Charles und Beryl Stapleton angedeutet.
  • Holmes nimmt Kokain, obwohl er einen Fall zu lösen hat (die Szene wurde aus der deutschen Synchronfassung geschnitten).
  • Watson erzählt während eines Dinners über Holmes, seine Aussagen wurden aus Eine Studie in Scharlachrot entlehnt.
  • Mrs. Mortimer führt wie in der Verfilmung von 1939 eine Seance durch.
  • Jack Stapleton ruft den frei laufenden Hund mit einer Pfeife.
  • Selden, der Sträfling, bricht in Baskerville Hall ein und kämpft mit Sir Henry.
  • Watson ist sehr verärgert, als er Holmes im Moor entdeckt und kann ihm nicht mehr vertrauen.
  • Während sich im Roman Dr. Mortimer für Holmes' Schädel interessiert, ist es hier Stapleton.
  • Holmes bricht während einer Weihnachtsfeier auf Baskerville Hall in Merripit House ein
  • Stapletons Motiv ist Rache für seinen Vater Rodger Baskerville, nicht allein die Erlangung des Erbes.
  • Stapleton quält seine Frau zu Tode, als sie sich weigert, weiterhin seine Komplizin zu sein
  • Jack Stapleton wird von Dr. Watson erschossen.
  • Holmes muss von Watson aus dem Moor gerettet werden.

Besetzung Bearbeiten

Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Holmes 02.jpg Sherlock Holmes
Richard Roxburgh
Erich Räuker
Watson 02.jpg Dr. Watson
Ian Hart
Bernd Vollbrecht
Mortimer 02.jpg Dr. Mortimer
John Nettles
Eberhard Mellies
Stapleton 02.jpg Jack Stapleton
Richard E. Grant
Hubertus Bengsch
Baskerville 02.jpg Henry Baskerville
Matt Day
Norman Matt
Beryl 02.jpg Beryl Stapleton
Neve McIntosh
Tanja Geke
Barrymore 02.jpg Barrymore
Ron Cook
Wolfgang Condrus
Mrs barrymore 02.jpg Mrs. Barrymore
Liza Tarbuck
Almut Zydra
Mrs mortimer 02.jpg Mrs. Mortimer
Geraldine James
Marianne Groß
Selden 02.jpg Selden
Paul Kynman
Clayton 02.jpg John Clayton
Richard Hawley
Lestrade 02.jpg Inspektor Lestrade
Danny Webb
Michael Narloch
Coroner 02.jpg Coroner
Jim Norton
Gerd Holtenau
Hoteldiener 02.jpg Hoteldiener
David McNeill
Bernhard Völger
Perkins 02.jpg Perkins
John Maude
Gerd Holtenau

Anmerkungen und Besonderheiten Bearbeiten

  • Neben der Seance von Mrs. Mortimer ist auch der Beginn des Filmes an die Verfilmung von 1939 angelehnt: Sir Charles' Tod wird vor Zeugen als Unfall deklariert.
  • Erstmals erhielt die deutsche Synchronfassung den richtig übersetzten Titel.
  • Dafür wurde die deutsche Fassung um einige Minuten gekürzt: so fielen Holmes' Drogenkonsum und die Aussagen der Beteiligten zu Beginn des Filmes der Schere zum Opfer.

Meinungen und Kritik Bearbeiten

Veröffentlichungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki