FANDOM


Agra
Filmdaten
Deutscher Titel: Der Schatz der Agra
Originaltitel: Сокровища Агры
Produktionsland: UDSSR
Erscheinungsjahr: Filmjahr 1983
Länge: ca. 145 Minuten
Originalsprache: Russisch
Stab
Regie: Igor Maslennikov
Drehbuch: Igor Maslennikov
Musik: Vladimir Dashkevich
Kamera: Juri Weksler
Besetzung
Wiederkehrende Charaktere
Neue Charaktere

Der Schatz der Agra ist eine russische Fernsehproduktion aus dem Jahr 1983, die im Rahmen der Serie Sherlock Holmes und Dr. Watson in zwei Teilen ausgestrahlt wurde.

Handlung Bearbeiten

Die Ereignisse des Films spielen in London im Jahre 1888. Im Film sind zwei Handlungsstränge miteinander verwoben. Der erste Handlungsstrang wird im gesamten ersten Teil und am Ende des zweiten Teils abgehandelt; es handelt sich dabei um eine Adaption des Kanon-Romans Das Zeichen der Vier. Der zweite Handlungsstrang bildet den Anfang und die Mitte des zweiten Teils und ist eine Adaption der Erzählung Ein Skandal in Böhmen. Dies wird als Rückblende in die laufende Handlung eingebaut.

Änderungen zu den Vorlagen Bearbeiten

  • Das Dampfschiff, auf dem die Verbrecher entkommen sollten, hieß im Buch Aurora. Wegen der Bedeutung, die der Kreuzer Awrora (meist als „Aurora“ übersetzt) in der Oktoberrevolution innehatte, musste das Boot umbenannt werden. Das Schiff im Film trägt den Namen Diana, was verständlich ist: Awrora und Diana waren Schwesterschiffe (geschützte Kreuzer der Pallada-Klasse)
  • Die Begegnung von Sherlock Holmes und Irene Adler verlegte man vor die Geschehnisse um das Zeichen der Vier - im Kanon trifft Holmes die Frau erst nach diesem Abenteuer.

Anmerkungen und Besonderheiten Bearbeiten

  • Für den Film wurden erstmals Aufnahmen im echten London gedreht. Die Aufnahmen der Fahrt über die richtige Themse haben eine spürbar schlechtere Bildqualität, da sie auf 16-mm-Film mit 16 Bildern pro Sekunde gedreht wurden.

Deutsche Version Bearbeiten

In der DDR lief der Film unter dem Titel „Der Schatz der Agra“ in einer gekürzten Fassung (110 Min. statt 145 Min.); zunächst lief eine russische Version mit deutschen Untertiteln, später eine deutsch synchronisierte Fassung. Sherlock Holmes wurde vom Wolfgang Lohse und Dr. Watson wurde von Erik Veldre synchronisiert.

Verlauf der Serie Bearbeiten

Episode davor Episode Episode danach
Der Hund der Baskervilles Der Schatz der Agra Sherlock Holmes im 20. Jahrhundert