FANDOM


Winges 1

Der Vierte König ist ein Pastiche-Roman von Stefan Winges, der im Jahre 2000 im Emons-Verlag erschien.

Umschlagzeichnung: Heribert Stragholz

InhaltBearbeiten

Köln 1896. Ein mysteriöser Raub führt Sherlock Holmes an den Rhein: Aus dem Dom sind die Gebeine der Heiligen Drei Könige gestohlen worden. Was die Polizei erst nicht so recht ernst nimmt, entpuppt sich bald als Teil einer bizarren Verschwörung, die ein Opfer nach dem anderen fordert. Die Wurzel der grausigen Ereignisse scheint bis tief ins Mittelalter zurück zureichen. Unterstützt von einem alten Kölner Jesuitenpater und dessen Nichte Luzia kämpfen Sherlock Holmes und Dr. Watson gegen einen unheimlichen und äußerst gefährlichen Gegner. (Verlagstext)

Personen Bearbeiten

Handelnde Kanon-
Personen

Erwähnte Kanon-
Personen

Neue handelnde
Personen

Weitere erwähnte
Personen

Anmerkungen und BesonderheitenBearbeiten

  • Im Roman gibt es mehrere Verweise auf die Indiana Jones-Filme von Steven Spielberg. Der Name Dr. Henry Jones verweist auf Indys Vater, Luzia (möglicherweise seine Mutter) kann gekonnt mit einer Peitsche umgehen und Dr. Jones' Sohn wurde Archäologe.
  • 2004 erschien der Nachfolgeroman Tod auf dem Rhein.

Meinungen und Kritik Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki