FANDOM


Holmes UDSSR 3
Filmdaten
Deutscher Titel: Der tödliche Kampf
Originaltitel: Смертельная схватка
Produktionsland: UDSSR
Erscheinungsjahr: Filmjahr 1980
Länge: ca. 70 Minuten
Originalsprache: Russisch
Stab
Regie: Igor Maslennikov
Drehbuch: Wladimir Waluzki
Musik: Vladimir Dashkevich
Kamera: Juri Weksler
Anatoli Lapschow
Besetzung
Wiederkehrende Charaktere
Neue Charaktere

Der tödliche Kampf ist eine russische Fernsehproduktion aus dem Jahr 1980, die im Rahmen der Serie Sherlock Holmes und Dr. Watson als vierte Episode ausgestrahlt wurde.

In der Episode werden Handlungselemente der Kanon-Erzählungen Das letzte Problem und Das leere Haus verwendet.

Handlung Bearbeiten

Nachdem Holmes das wahre Verbrecherhirn von London entdeckt hat, wird es für ihn brenzlig in London. Als Watson und Holmes einen Kartenclub besuchen, wird Watson auf ein Kartenspiel aufmerksam, bei dem ein junger Adeliger namens Ronald Adair zusammen mit Colonel Moran (den Holmes als zweitgefährlichsten Verbrecher Englands bezeichnet) Karten spielt und diesen nach dem Spiel unter vier Augen des Falschspielens bezichtigt, was Watson mitbekommt. Derweil wird Holmes von Moriartys Schergen in ein geheimnisvolles Haus gebracht, wo er Moriarty gegenüber sitzt. Jedoch gelingt es ihm, den Verbrecherboss k.o. zu schlagen und zu entkommen.

Nachdem sie einen Brandanschlag auf Baker Street 221b überleben, müssen Holmes und Watson sich nach Europa absetzen. Getrennt von Holmes besteigt Watson ein Zugabteil am Londoner Hauptbahnhof, das er mit einer alten Dame teilt. Nachdem der Zug abfährt, stellt sich die Dame als verkleideter Holmes heraus. Doch Moriarty ist Holmes dicht auf den Fersen, und verfolgt sie mit einem neumodischen Automobil.

Holmes und Watson schaffen es in die Schweiz, wo sie in einem Berghotel Halt machen. Der Wirt, Peter Steiler, erkennt Holmes und empfängt ihn euphorisch: Holmes hatte ihn seinerzeit zur Strecke gebracht, aber auch vor Strafarbeiten bewahrt und vor Gericht die mildeste Strafe erreicht. Nach seiner Freilassung eröffnete Steiler ein Hotel im Schweizer Meiringen in den Alpen.

Bei einem Spaziergang werden die Freunde durch einen Steinfall überrascht. Holmes meint, er sei ein gefährlicher Weggefährte, doch Watson denkt nicht daran, Holmes zu verlassen. Am Reichenbachfall erreicht ein Botenjunge aus dem Hotel die beiden und überbringt eine Nachricht von Steiler: eine Engländerin, die an Tuberkulose leidet, brauche Hilfe, lehne aber alle Ärzte ab, nachdem sie erfahren hat, dass ein englischer Arzt im Hotel wohnt. Watson geht zum Hotel, und Holmes bleibt am Wasserfall.

Plötzlich taucht Moriarty auf. Da er den tödlichen orientalischen Kampf Baritsu beherrscht, glaubt er, leichtes Spiel zu haben. Er erlaubt Holmes sogar, einen Zettel an Dr. Watson zu hinterlassen. In diesem bittet Holmes Watson, auf Ronald Adair ein Auge zu werfen, da dieser zweifellos in Gefahr schwebt. Holmes und Moriarty beginnen ihren Kampf am Reichenbachfall.

Auf dem Weg zum Hotel begegnet Watson Oberst Moran. Als er ankommt, entdeckt er, dass er absichtlich weggelockt wurde, und läuft zum Wasserfall mit Peter Steiler jr. zurück. Sie entdecken nur die Sachen des Privatdetektivs am Wasserfall. Holmes hat Moriarty in die Tiefen des Wasserfalls gestürzt, wurde jedoch selbst von Oberst Moran erschossen und stürzte ebenfalls in die Tiefe. Der niedergeschmetterte Watson findet Holmes' Nachricht an ihn, während Steiler lautstark trauert.

Änderungen zu den Erzählungen Bearbeiten

Anmerkungen und Besonderheiten Bearbeiten

  • Lestrade und Moriarty wurden im Original nachvertont: Lestrade wurde gesprochen von Igor Jefimow und Moriarty von Oleg Dal.


Verlauf der Serie Bearbeiten

Episode davor Episode Episode danach
Der Erpresserkönig Der tödliche Kampf Die Tigerjagd