FANDOM


Die drei Kameraden ist eine Pastiche-Erzählung von Barbara Büchner, welche 2013 im Sammelband Sherlock Holmes und das verschwundene Dorf beim Fabylon Verlag erschien, und umfaßt 13 Seiten.

Handlung Bearbeiten

In einem sehr sommerlich-heißen Mai werden Holmes und Watson von Inspektor Lestrade zum Fundort dreier Leichen, vordem höhere Offiziere, gerufen. Haben irische Unabhängigkeitskämpfer die Herren Militärs umgebracht? Dr. Herschel Libeskind, kürzlich aus Hamburg nach England übersiedelter Pathologe und Assistent des Hauptpathologen des Home Office, Dr. Johnson, entdeckt Giftpilze im Abendmahl, das sich die drei Kameraden noch spät in offenbar ausgelassener, alkoholschwangerer Atmosphäre gegönnt hatten. Libeskind verdächtigt die Köchin, Holmes weiß es besser. Watson schildert das überzeugende Ermittlungsergebnis: Tod nach einem Experiment mit natürlichen Drogen, kein Kriminalfall.

Anmerkung Bearbeiten

Eine Bemerkung Dr. Watsons läßt auf den Handlungszeitpunkt schließen: mutmaßlich einige Zeit nach den Ereignissen in Der Hund der Baskervilles (diese ereigneten sich ca. 1889).

Meinungen und Kritik Bearbeiten

Vertonungen Bearbeiten

Verlauf der Geschichten Bearbeiten

Geschichte davor Geschichte Geschichte danach
Die drei Kameraden Der unsichtbare Würger