FANDOM


Dr. Watsons Wohn- und Praxisräume werden erstmals in der Geschichte Ein Skandal in Böhmen erwähnt, und tauchen danach in einer Reihe weiterer auf.

Watson mietete die Räume 1887 nach seiner Heirat mit Mary Morstan und war von nun an nur noch sporadisch zu Gast in der Baker Street 221 b. Die Wohnräume befinden sich im oberen Stockwerk, die Praxisräume darunter. Es wird nicht klar, ob sich die Praxis ebenerdig befindet oder noch Räume im Parterre anderweitig genutzt werden.

Im Fall Der Angestellte des Börsenmaklers erfahren wir, dass die Praxis bereits so alt ist wie das Haus selber in dem sie sich befindet. Früher hatte sie einem Dr. Farquar gehört. Als er jedoch mit dem Alter anfing an Veitstanz zu leiden wurde sein Patientenstamm kleiner, da die Leute anfingen einem Arzt zu misstrauen der selber nicht mehr ganz gesund ist. Als sein Einkommen schließlich von zwölfhundert auf unter dreihundert pro Jahr sank beschloss er in den Ruhestand zu gehen, und verkaufte seine Praxis an den jüngeren Dr. Watson.

Laut dem selben Fall unterhält ein Nachbar von ihm ebenfalls eine Praxis. Sherlock Holmes vermutet jedoch, dass die von Watson die besser laufende ist, da seine Stufen um 3 Inch mehr ausgetreten sind.

Zum Haus gehört ebenfalls ein Garten mit einer Mauer, hinter der die Mortimer Street verläuft. Als sich Holmes in Das letzte Problem von Moriartys Männern verfolgt sieht, beschließt er Watsons Haus lieber über diesen Weg zu verlassen.

In Der Daumen des Ingenieurs erfahren wir, dass die Praxis nicht allzu weit entfernt von der Bahnstation Paddington Station liegt, wodurch er einige Patienten aus der Beamtenschaft gewann. Besonders der dortige Schaffner, der durch Watson von einem schmerzhaften und langwierigen Leiden geheilt wurde, wurde nie müde seine Tugenden anzupreisen und zu versuchen, ihm alle Leidenden zu schicken, auf die er Einfluss hatte.

Im selben Fall erwähnt Watson, dass er Sherlock Holmes dazu überreden konnte, seine Bohème-Gewohnheiten soweit außer Acht zu lassen, dass er ihn und Mary sogar besuchte. Jedoch merkt er in Das letzte Problem an, dass sich ihr einst sehr enges Verhältnis in gewissen Grade änderte, und auch die Anlasse in denen Holmes seine Begleitung bei einer Nachforschung suchte immer seltener wurden. Tatsächlich besitzt Watson aus dem Jahr 1890 nur Aufzeichnungen über drei Fälle, an denen sie zusammen arbeiteten.

Watson behielt die Praxis auch, nachdem seine Frau verstarb. Erst als Sherlock Holmes im Jahr 1894 wieder nach London zurückkehrt beschloss er auf dessen bitten hin sie zu verkaufen und in die Baker Street zurück zu kehren. In Der Baumeister aus Norwood erfahren wir, dass die Praxis schließlich an den jungen Dr. Verner ging. Dieser war, sehr zu Watsons Verwunderung, mit verblüffend geringen Widerstand bereit gewesen den höchsten Preis zu zahlen den er verlangt hatte. Erst etliche Jahre später klärte sich der Vorfall auf, als Watson erfuhr dass es sich bei Verner um einen entfernten Verwandten von Holmes handelt.

Die Praxis außerhalb des Kanons Bearbeiten

In dem Pastiche-Roman Sherlock Holmes und die Moriarty-Lüge befindet sich Johns und Marys Haus in der Park Lane, in der Nähe des Regent's Park.

Anmerkungen Bearbeiten

  • Die Lage der Praxis scheint irgendwo nordwestlich des Hyde Park zu sein. In Der Daumen des Ingenieurs erfahren wir, dass der Bahnhof Paddington in der Nähe liegt. In Der Angestellte des Börsenmaklers ist davon die Rede, dass die Praxis im Bezirk Paddington liegt. Etwas später, in den Fällen Das leere Haus und Der Baumeister aus Norwood sagt Watson seine Praxis hätte in Kensington gelegen. Das muss nicht zwangsläufig ein Widerspruch sein, da Kensington, als auch Paddington in unmittelbarer Nachbarschaft liegen, westlich bzw. nördlich des Hydeparks. Genaugenommen waren beide Stadtteile jedoch bis 1889 kein offzieller Teil des County of London und wurden erst 1900 zu eigenständigen Bezirken der Stadt. In der Zwischenzeit von 1889-1900 waren beide Stadtteile Teil eines nicht benannten Randbezirks von London.
  • Die Nähe zur Mortimer Street, wie in Das letzte Problem beschrieben, ist jedoch nicht passend zu diesen Angaben, denn diese liegt eher östlich des Hyde Parks.