Fandom

Sherlock Holmes Wiki

Ein Fall von Pink

6.469Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion5 Teilen
Fall von pink.jpg
Filmdaten
Deutscher Titel: Ein Fall von Pink
Originaltitel: A Study in Pink
Produktionsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: Filmjahr 2010
Länge: 88 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Paul McGuigan
Drehbuch: Steven Moffat
Produktion: Sue Vertue
Musik: David Arnold
Michael Price
Kamera: Steve Lawes
Synchronisation
Studio: Taunus Film GmbH Synchron
Dialogbuch: Michael Schlimgen
Dialogregie: Susanna Bonaséwicz

Ein Fall von Pink (A Study in Pink) ist die erste Episode aus der britischen TV-Serie Sherlock.

Die englische Erstausstrahlung lief am 25. Juli 2010 in der BBC, die deutsche am 24. Juli 2011 in der ARD. Zuvor war die deutsch synchronisierte Fassung bereits am 26. Mai 2011 beim “Großen Fernsehen” im Kölner Cinedom zu sehen gewesen.

Handlung Bearbeiten

Der gerade erst nach London zurückgekehrte John H. Watson lernt den etwas verschrobenen Sherlock Holmes kennen. Kaum haben die beiden sich eine gemeinsame Wohnung genommen, finden sie sich mitten in der Untersuchung einer Reihe von rätselhaften Selbstmorden wieder ...

Mehr zum Inhalt

Kanon-Verweise Bearbeiten

  • Bereits der Name der Folge "Ein Fall von Pink" (A Study of Pink) ist bereits ein deutlicher Verweis auf den Roman Eine Studie in Scharlachrot (A Study in Scarlet), der auch bei Conan Doyle den Auftakt des Kanons darstellt, in der Watson Holmes kennenlernt und letztendlich zusammen mit ihm in die Baker Street 221 b einzieht.
  • John ist wie sein literarisches Vorbild pensionierter Militärarzt. Beide kamen kurz vor ihrem ersten Treffen mit Sherlock Holmes gerade aus einem Einsatz in Afghanistan zurück, der zum Zeitpunkt der jeweiligen Entstehung dort wirklich gerade stattfand.
  • John hat nach seiner Rückkehr aus Afghanistan Schmerzen im Bein, die aber nur Psyochosomatisch sind. Gegen Ende der Episode erwähnt er jedoch, tatsächlich eine Kugel abgekriegt zu haben, und zwar in der Schulter. Dies verweist auf Watsons Kriegsverletzung, die sich laut Eine Studie in Scharlachrot in der Schulter, in späteren Geschichten jedoch im Bein befindet.
  • Die erste Begegnung zwischen Sherlock und John sowie die Auflösung des Falles nehmen starke Anlehnung an Eine Studie in Scharlachrot.
  • Die Spurensuche am ersten Tatort, zu dem Sherlock von Inspektor Lestrade gerufen wird, und bei der John Sherlock das erste mal begleitet, trägt deutliche Züge aus Eine Studie in Scharlachrot. So kann Holmes in dem leeren Raum auf den Dielen Spuren erkennen, im Film sind es die Spuren eines Rollkoffers. Eine Reihe glänzender Schmuckstücke, insbesondere ein Ring, geben Sherlock weitere Aufschlüsse über das Opfer. Auch hier werden im Buch eine Menge glänzender Dinge erwähnt (eine goldene Uhr, eine goldene Uhrkette, ein goldener Ring).
  • Jennifer Wilsons Todesnachricht "Rache" wird von der Polizei für das entsprechende deutsche Wort gehalten, während Sherlock vermutet dass der Name Rachel gemeint ist. In Eine Studie in Scharlachrot ist es genau umgekehrt, hier schreibt der Täter das deutsche Wort "Rache" an die Wand, was von der Polizei zunächst für den Namen Rachel gehalten wird.
  • Sherlock verdächtig kurzzeitig einen Mann, muss aber feststellen dass er es nicht gewesen seien kann, da er gerade erst aus Amerika angereist ist und sich zum ersten mal in London aufhält. In Eine Studie in Scharlachrot war der Täter tatsächlich ein Amerikaner, der zum ersten mal in England war.
  • Der Täter ist ein Taxifahrer. In Eine Studie in Scharlachrot agiert der Täter getarnt als Kutscher.
  • Der Täter benutzt zwei identische Fläschchen mit je einer Pille, von denen die eine giftig ist, die andere jedoch nicht, so dass das Opfer die Wahl hat. In Eine Studie in Scharlachrot benutzt der Täter für jedes Opfer eine Dose mit je zwei Pillen, von denen die eine ist giftig ist, die andere nicht.
  • Das zweite Opfer verstarb, als es unterwegs war, um sich einen Regenschirm zu holen. In Die Thor-Brücke berichtet Watson von einem Mann gleichen Namens, der nach Hause ging um einen Schirm zu holen und anschließend spurlos verschwand.
  • Moriarty ist der eigentliche "Sponsor" des Verbrechens. In Das letzte Problem wird Moriarty als die Figur bezeichnet, die oftmals als Drahtzieher hinter den jeweiligen Verbrechen agiert, ohne selbst aktiv zu werden.
  • Die Deduktionen an Johns Handy finden sich in Das Zeichen der Vier identisch an Watsons Uhr wieder.
  • Sherlock heftet einige Zettel mit einem Messer an den Kaminsims. Das gleiche Verhalten beschreibt Watson in Das Musgrave-Ritual.
  • Mrs. Hudsons Nachbarin trägt den gleichen Namen wie Holmes' Haushälterin aus Ein Skandal in Böhmen.
  • Die Worte der SMS, die John während des Gesprächs mit Mycroft bekommt, stehen wortwörtlich auch in einem Telegramm aus Der Mann mit dem geduckten Gang.
  • In Die Liga der Rotschöpfe bezeichnet Holmes ein kompliziertes Problem als "Drei-Pfeifen-Problem." Der neue Sherlock hat das Rauchen aufgegeben und ist auf Nikotinpflaster ausgewichen. Daher spricht er in dieser Episode auch von einem "Drei-Pflaster-Problem."
  • Sherlock meint, dass Mycroft etwas zugenommen hätte, während dieser darauf besteht er hätte sogar abgenommen. Eine eindeutige Anspielung darauf, dass Mycroft im Original als deutlich korpulenter als in der Serie beschrieben wird.

Besetzung Bearbeiten

Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Holmes pink.jpg Sherlock Holmes
Benedict Cumberbatch
Tommy Morgenstern
Watson pink.jpg Dr. John Watson
Martin Freeman
Sebastian Schulz
Hudson pink.jpg Mrs. Hudson
Una Stubbs
Sonja Deutsch
Lestrade pink.jpg DI Greg Lestrade
Rupert Graves
Frank Röth
Mycroft pink.jpg Mycroft Holmes
Mark Gatiss
Thomas Nero Wolff
Molly.jpg Molly Hooper
Louise Brealey
Julia Kaufmann
Donovan.jpg Sgt. Sally Donovan
Vinette Robinson
Sabine Arnhold
Anderson.jpg Philip Anderson
Jonathan Aris
Peter Flechtner
Anthea pink.jpg Anthea
Lisa McAllister
Natascha Geisler
Ella.jpg Ella Thompson
Tanya Moodie
Arianne Borbach
Stamfort 2010.jpg Mike Stamford
David Nellist
Gerrit Schmidt-Foß
Angelo.jpg Angelo
Stanley Townsend
Tilo Schmitz
Jeff.jpg Jeff
Philip Davis
Detlef Gieß
Helen.jpg Helen
Siobhan Hewlett
Susanna Bonaséwicz
Petterson.jpg Sir Jeffrey Patterson
William Scott-Masson
Michael Pan
Mrs petterson.jpg Margaret Patterson
Victoria Wicks
Marion Musiol
Gary.jpg Gary Jenkins
Sean Joseph Young
Patrick Baehr
Jimmy.jpg James Phillimore
James Duncan
Daniel Gärtner
Beth Davenport.jpg Beth Davenport
Katy Maw
Sabine Walkenbach
Mitarbeiter pink.jpg Assistent
Syrus Lowe
Matthias Klages
Mitarbeiterin pink.jpg Assistentin
Ruth Everett
Carmen Katt
Reporterin pink.jpg Reporterin
Imogen Slaughter
Male.jpg Reporter
Ben Green
Reporter 1 pink.jpg Reporter
Pradeep Jey
Taxi.jpg Taxi-Fahrgast
Peter Brooke
Jennifer Wilson.jpg Jennifer Wilson
Louise Breckon-Richards

Erwähnte Personen Bearbeiten

Anmerkungen und Besonderheiten Bearbeiten

  • Bevor die eigentliche Serie in Produktion ging wurde bereits eine 60minütige Pilotversion dieser Episode produziert. Diese wurde nie im Fernsehen ausgestrahlt, ist jedoch als Bonus auf der DVD- und Blu-ray-Box enthalten.

Weblog-Einträge zu dieser Episode Bearbeiten

Die Tie-in-Blogeinträge wurden von Joseph Lidster geschrieben. Eine deutsche Version war kurzzeitig online, ging aber noch wenigen Monaten wieder vom Netz.

Meinungen und Kritik Bearbeiten

Veröffentlichungen Bearbeiten

Verlauf der Serie Bearbeiten

Episode davor Episode Episode danach
Keine Ein Fall von Pink Der blinde Banker


Fall davor Fall Fall danach
Die grüne Leiter Ein Fall von Pink Diamantenfieber

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki