FANDOM


Fall 01

Erste Veröffentlichung in Beeton's Christmas Annual, 1887

Fall 01 2

Erste Buchausgabe, 1888

Studie dt erstuasgabe 1894

Deutsche Erstausgabe, 1894

Eine Studie in Scharlachrot (A Study in Scarlet) ist der erste gemeinsame Fall von Sherlock Holmes und Dr. Watson.

Der Fall erschien erstmal im November 1887 in Beeton's Christmas Annual als Titelgeschichte. Bereits ein Jahr später wurde der Roman als Buch veröffentlicht.

Die Geschichte erschien in Deutschland auch unter dem Titel Späte Rache

Entstehungsgeschichte Bearbeiten

Arthur Conan Doyle schrieb die Studie in Scharlachrot im Alter von 27 Jahren. Er praktizierte damals noch als Arzt in Southsea in der Nähe von Plymouth, hatte aber schon einige Geschichten an Zeitschriften verkauft. Inspiriert wurde Doyle von den literarischen Figuren Dupin und Lecoq, die die von ihm geschaffenen literarischen Figuren auch erwähnen. Die Studie wurde mehrfach abgelehnt, bevor er 1886 mit Ward, Lock & Co. einen Verlag fand. Seine Verleger wiesen ihn aber darauf hin, dass der Markt mit billiger Prosa überschwemmt und eine baldige Veröffentlichung nicht zu erwarten sei. Doyle verkaufte die Rechte für £25, eine vergleichsweise geringe Summe. Der ursprünglich vorgesehene Titel war A Tangled Skein (dt. Ein verworrener Faden).

Der Roman erschien erstmals im November 1887 im Magazin Beeton's Christmas Annual als Titelgeschichte. Der Zeichner David Henry Friston fertigte für diese Veröffentlichung vier Illustrationen an und ist damit der erste Holmes-Illustrator. Das Magazin kostete einen Schilling und enthielt noch zwei Beiträge anderer Autoren. Bis Weihnachten war es ausverkauft. Von dieser Ausgabe des Beeton's Christmas Annual existieren heute nur noch 28 bestätigte Exemplare, die unter Sammlern einen hohen Wert haben. Eine vollständige, aber leicht beschädigte Ausgabe erzielte 2004 bei einer Versteigerung von Sotheby's in New York einen Preis von $153,600. Die Fachpublikation Antique Trader Vintage Magazines Price Guide klassifizierte diese Ausgabe deshalb als das teuerste Magazin der Welt.

Als Buch erschien die Studie zum ersten Mal 1888 beim selben Verlag, die Illustrationen stammten von Charles Altamont Doyle, dem Vater Arthur Conan Doyles. Eine zweite Auflage kam nur ein Jahr später heraus, diesmal mit Illustrationen von George Hutchinson.

Die erste deutschsprachige Ausgabe brachte der Verlag Lutz aus Stuttgart 1894 unter dem Titel Späte Rache in einer Übersetzung von Margarete Jacobi heraus.

Inhalt Bearbeiten

Handlungszeitpunkt: Januar-März 1881, 4. Mai 1847, Juni-August 1860

Kriegsversehrt und krank kehrt der junge Armeearzt Dr. John H. Watson aus Afghanistan nach London zurück. Da ihn die Geldnot drückt, stellt ihn ein Freund dem exzentrischen Sherlock Holmes vor, der als »Beratender Detektiv« von Polizei und verzweifelten Privatpersonen immer dann zu Rate gezogen wird, wenn ein Verbrechen unaufgeklärt zu bleiben droht. Die beiden Männer freunden sich rasch an, und so beziehen sie gemeinsam eine Wohnung, deren Adresse bald die ganze Welt kennt oder (sofern von krimineller Gesinnung) fürchtet: Baker Street 221 b.

So ist Watson auch an seiner Seite, als Scotland Yard Holmes bittet, den rätselhaften Mord an Enoch J. Drebber zu klären, den man vergiftet im Zimmer eines verlassenen Hauses entdeckte, an dessen Wand mit Blut das deutsche Wort RACHE geschrieben stand. Aus Cleveland im US-Bundesstaat Ohio stammt dieser Drebber, doch damit erschöpfen sich für die ratlosen Polizisten Gregson und Lestrade die Spuren. Holmes sichtet die dürftigen Indizien und erkennt, dass einem kleinen goldenen Ring besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Holmes kombiniert, dass Drebbers Mörder den Ring verlor und ihn nun zurück will, was Holmes ausnutzt, um ihm auf die Schliche zu kommen. Das gelingt dem versiertem Ermittler rasch, aber schon früh in seiner an Triumphen bald reichen Karriere muss er erfahren, dass sich hinter Indizien immer auch menschliche Schicksale verbergen. Der Tod von Enoch Drebber ist nur der Schlussakt einer tragischen, von Betrug, religiösem Fanatismus und Mord initiierten und begleiteten Rache, die vor vielen Jahren im noch wilden Mittelwesten der USA ihren Anfang nahm …

(www.krimi-couch.de)

Handelnde und erwähnte Personen Bearbeiten

Handlungs- und erwähnte Orte Bearbeiten

In London:

In England:

Andernorts:

In den USA:

Anmerkungen Bearbeiten

  • Im Roman wird an mehreren Stellen die Zimmerwirtin von Holmes und Watson erwähnt. Erst in der nächsten Geschichte sollte sie jedoch den Namen Mrs. Hudson erhalten.
  • Der Titel des Romans, und damit die Bezeichnung des Falles, wie Holmes ihn selbst bezeichnet, bezieht sich auf eine malerische Tradition, die Ende des 19. Jahrhunderts besonders vehement von James Abbott McNeill Whistler vertreten wurde.

Adaptionen Bearbeiten

Verfilmungen Bearbeiten

Vertonungen Bearbeiten

Comics Bearbeiten

Verlauf der Reihe Bearbeiten

Veröffentlichung davor Veröffentlichung Veröffentlichung danach
Keine Eine Studie in Scharlachrot Das Zeichen der Vier


Chronologisch davor Chronologisch Chronologisch danach
Das Musgrave-Ritual Eine Studie in Scharlachrot

Interner Link Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki