FANDOM


Erich schellow.jpg

Erich Schellow als Sherlock Holmes

Erich Schellow (* 27. Februar 1915 in Berlin; † 25. November 1995 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler.

Nachdem er schon als Schüler Theater spielte, machte Schellow zwischen 1935 und 1937 eine Schauspielausbildung. Direkt danach wurde er in Hamburg am Deutschen Volkstheater fest engagiert, wo er bis 1940 blieb. Danach ging er dann nach Berlin, wo er mit kurzen kurzen Zwischenspielen in Zürich und Wien bis 1993 hauptsächlich tätig blieb. 1966 wurde er zum deutschen Staatsschaupieler ernannt und erhielt mehrfach den Deutschen Kunstpreis, den Kritikerpreis und sogar das Bunderverdeinstkreuz.

Für Film und Fernsehen, sowie als Synchronsprecher wurde er nur selten tätig. 1967 übernahm er für 6 Episoden die Rolle des Sherlock Holmes in der Fernsehserie Sir Arthur Conan Doyle des WDR, wofür ihn die Deutsche Sherlock-Holmes-Gesellschaft Von Herder Airguns zum Ehrenmitglied ernannte.

Schellow selbst erinnert sich 1992 an die Diskussionen mit Regisseur Paul May um die Darstellung des Detektivs: Er selbst hätte ihn gern "ein bißchen verkommen" gespielt, das Kokain der Doyle'schen Vorlage mit eingebaut, May wollte jedoch eine ganz geistige, kluge Figur zeigen, die in krassem Gegensatz zur damaligen Action-Filmerei stehen sollte. Schellow hätte gern die "Dämonie" seiner Figur gezeigt, das Ergebnis wurde dann jedoch recht betulich. (Quelle: Sherlock Holmes in Film und Fernsehen, S.48 ff.)

Schellow verstarb 1995 nach einem schweren Schlaganfall in Berlin.

Interner Link Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki