FANDOM


Blan-03

Godfrey erscheint am Fenster (Illustration: Howard K. Elcock)

Godfrey Emsworth ist eine Figur der Kanon-Erzählung Der erbleichte Soldat.

Der Sohn von Colonel Emsworth meldete sich 1901 freiwillig für den Burenkrieg und lernte dort James M. Dodd kennen. Die beiden freundeten sich an, doch Godfrey wurde ein Jahr später im Gefecht bei Diamond Hill schwer verletzt und musste nach England zurückkehren.

Seitdem hat Dodd nichts mehr von Godfrey gehört. Auf eine schriftliche Nachfrage bei Familie Emsworth hin erhält er nur die knappe Information, Godfrey würde sich auf einer Weltreise befinden.

Als Dodd ohne Einladung nach Tuxbury Old Park fährt, findet er dort für eine Nacht Unterkunft, man bescheinigt ihm aber weiterhin, Godfrey sei nicht im Land. Nachts erblickt er ihn jedoch - totenbleich - an seinem Fenster stehend.

Weitere Erkundigungen werden James untersagt und er wird des Hauses verwiesen. Daraufhin wendet er sich an Sherlock Holmes, der aus dem Bericht seines Klienten drei Möglichkeiten folgert:

  • Godfrey hat ein Verbrechen begangen und wird versteckt.
  • Godfrey ist geisteskrank und wird deshalb versteckt, um ihm einen Aufenthalt in einer Irrenanstalt zu ersparen.
  • Godfrey hat eine ansteckende Krankheit und wird zum Schutz anderer versteckt.

Das von Dodd beschriebene befremdliche Aussehen seines Freundes lässt Holmes von der dritten Möglichkeit ausgehen und so begeben sich Dodd, Holmes und Sir James Saunders nach Tuxbury Old Park.

Dort konfrontiert Holmes Colonel Emsworth mit dem Wort Lepra, woraufhin dieser ihm und James ein Treffen mit Godfrey erlaubt.

Dieser berichtet, dass er nach seiner Verwundung im Krieg seine Kameraden verlor und völlig geschwächt in ein evakuiertes Lepra-Hospital geriet. Ohne zu wissen, wo er war, schlief er im Bett eines Erkrankten. Erst nach seiner Rückkehr nach England zeigten sich erste Symptome der Krankheit, woraufhin die Familie entschied, ihn vor der Öffentlichkeit zu verstecken.

Auf Godfreys Bericht hin untersucht Sir James Saunders, ein berühmter Dermatologe, den Kranken und kann mit der Diagnose einer Ichthyose überraschen, die nicht ansteckend und teilweise heilbar ist.