FANDOM


Graf duckula titel
Seriendaten
Deutscher Titel: Graf Duckula
Originaltitel: Count Duckula
Produktionsland: UK
Laufzeit: 1988 – 1993
Episodenzahl: 65
Episodenlänge: ca. 22 Minuten
Produktion: Brian Cosgrove
Mark Hall
Titelmusik Mike Harding
Dt. Erstausstrahlung: 08. 10. 1990 auf ARD

Graf Duckula ist eine britische Zeichentrickserie aus den Jahren 1988 bis 1993 und ein Ableger der Serie Danger Mouse.

Held der Serie ist der gleichnamige Graf, eine vegetarische Vampir-Ente und Dracula-Parodie.

Handlung Bearbeiten

Bei Graf Duckula handelt es sich um einen Vampir vom „abscheulichen Geschlecht verruchter Vampirenten, den Grafen Duckula“, die nur alle hundert Jahre durch ein geheimes Ritual, wenn der Mond im Achten Haus des Wassermanns steht, wiederbelebt werden können, wenn sie durch grelles Sonnenlicht oder einen Pflock ins Herz getötet wurden. Bei der Wiederbelebung des aktuellen Grafen Duckula ging jedoch etwas schief: statt „von Fledermausflügeln das Blut“ fand versehentlich Ketchup Verwendung im Wiederbelebungs-Sud, und zum Entsetzen seines treuen Butlers Igor kam Duckula als vegetarischer Vampir zur Welt, der statt des Lebenssaftes anderer Wesen bevorzugt Broccolisandwiches verspeist.

Diese Vorgeschichte ist entscheidend zum Verständnis aller Duckula-Folgen, da Igor in jeder Episode bemüht ist, aus dem jungen Grafen wieder eine richtige Vampirente zu machen, wogegen dieser sich mit Haut und Federn wehrt.

Das Trio Infernale komplettiert Haushälterin Emma; eine entscheidende Trägerin der Komik in den Duckula-Episoden, die mit ihrem verbundenen Arm aus Schusseligkeit alle Türen durchbricht, anstatt sie normal zu öffnen. Von gutmütigem Charakter, gibt sie in ihrer Dummheit den grellbunten, phantastischen Geschichten oft genug den eigentlichen Dreh ins vollends Groteske.

(Quelle: Wikipedia)

Sherlock Holmes-Bezug Bearbeiten

Externer Link Bearbeiten