FANDOM


H. Löwenstein wird in dem Kanon-Fall Der Mann mit dem geduckten Gang erwähnt.

Er ist ein Wissenschaftler in Prag und machte mit einem angeblichen Wunderserum von sich reden, das er als Elixier des Lebens bezeichnete. Nach eigener Aussage habe er das Geheimnis der Verjüngung gefunden und verspricht seinen Kunden eine körperliche wie geistige Verjüngung.

Löwenstein wurde von seinen Zunftkollegen ausgestoßen, verkaufte das Serum jedoch in alle Welt.

In London fungiert A. Dorak als Zwischenhändler und versorgt Professor Presbury mit dem Serum, welches Löwenstein mit unbekannten Methoden aus Primaten extrahiert. Im Falle von Presbury handelet es sich um das Serum eines Languren.