FANDOM


Nobl-04

Hatty zwischen zwei Männern (Illustration: Sidney Paget)

Hatty Doran tritt in dem Fall Der adlige Junggeselle auf.

Sie ist die Tochter des kalifornischen Millionärs Aloysius Doran.

Hatty wächst in einem Goldgräberlager auf, läuft dort frei herum, streift durch die Wälder und Berge, was dazu führt, dass sie ein wildes, freies, geradezu vulkanisches Temperament hat, ungebändigt durch Traditionen irgendeiner Art.

1881 halten sich die Dorans in McQuire's Camp nahe der Rocky Mountains auf, wo Hatty den jungen Goldsucher Francis Hay Moulton kennen und lieben lernt. Die beiden verloben sich. Doch als Hattys Vater immer reicher, Francis jedoch immer ärmer wird, ist Doran gegen die Verbindung. Er bringt Hatty nach San Francisco, doch Francis folgt ihr und die beiden heiraten heimlich. Francis sucht weiter nach Gold, um Hattys vater von sich zu überzeugen. Während eines Aufenthaöts in New Mexico wird sein lager von Apachen überfallen und Hatty lies den Namen ihres Mannes in der Zeitung als eines der Opfer des Überfalls. Ein jahr lang hofft sie auf Nachricht, doch sie muss sich mit dem Tod ihres heimlichen Ehemannes abfinden.

Sie ist 20 als ihr Vater zum reichsten Mann der Pazifikküste wird. Die Dorans lernen den englischen Lord Robert St. Simon kennen. Nach einem anfänglich eher freundschaftlichen Verhältnis, willigt Hatty in eine Verlobung ein und reist mit ihrem Vater nach London, wo die Hochzeit geplant wird.

Während der Trauung erkennt Hatty Francis in der Kirche. Es gelingt ihm, ihr eine Nachricht zukommen zu lassen und noch während des Hochzeitsfrühstücks verschwindet Hatty spurlos. Die beiden planen, nach Paris zu fliehen, doch in Moultons Quartier taucht Sherlock Holmes auf und überzeugt die beiden davon, seinem Klienten, Lord St. Simon, die Wahrheit zu gestehen.

Hatty im Film Bearbeiten