FANDOM


Lord blackwood

Lord Blackwood

Lord Henry Blackwood ist der Bösewicht des Films Sherlock Holmes.

Blackwoods Vergangenheit Bearbeiten

Blackwood ist der geheim gehaltene uneheliche Sohn von Sir Thomas Rotheram, dem Oberhaupt des Tempels der Vier Orden. Er wurde während eines Rituals gezeugt, seine Mutter starb bei seiner Geburt.

Blackwood war Mitglied im House of Lords, bevor er sich okkulten Mächten zuwandte und darum seinen Sitz verlor. Er entfernte sich immer mehr von den Zielen des Tempels der Vier Orden und begann, junge Frauen zu opfern, um seine eigenen Kräfte zu mehren.

Tod und Auferstehung Bearbeiten

1891 sterben fünf junge Frauen bei von Blackwood durchgeführten Opferritualen. Das Opfer einer sechsten kann durch Sherlock Holmes verhindert werden. Blackwood wird von Inspektor Lestrade fest genommen.

Blackwoods Anwesenheit im Gefängnis löst panische Zustände bei den Mitgefangenen aus, so dass diese verlegt werden müssen. Er bittet kurz vor seiner Hinrichtung Sherlock Holmes zu sich ins Gefängnis und eröffnet ihm, dass nicht er für seine Taten verantwortlich ist, sondern eine höhere Macht. Seine letzten Worte sind „Der Tod ist nicht das Ende“, dann wird er gehängt. Dr. Watson bestätigt seinen Tod.

Drei Tage später scheint er jedoch tatsächlich wieder auferstanden zu sein: Die Platten seines Grabmals sind von innen zerstört, in seinem Sarg findet die Polizei die Leiche eines Zwerges.

Blackwood ende

Das Ende des finsteren Lords

Dieser hat für den Lord eine chemische Waffe entwickelt, mittels derer der Lord das gesamte britische Parlament mit einem Schlag ausschalten will, um die Macht im Königreich zu übernehmen.

Nach und nach durchschaut Holmes alle Tricks, mit denen der Lord Angst und Schrecken verbreitet und gemeinsam mit Watson und Irene Adler kann er den Plan Blackwoods im Parlament stoppen. Auf der im Bau befindlichen Tower Bridge kommt es zum entscheidenen Kampf, in dessen Verlauf Henry Blackwood in Eisenketten verfangen in die Tiefe stürzt und stirbt.

Hintergründe Bearbeiten

  • Lord Blackwood wurde von Mark Strong gespielt und von Tom Vogt synchronisiert.
  • Angelehnt ist Lord Blackwood an den englischen Okkultist Aleister Crowley, der während Arthur Conan Doyles Zeit lebte. Producer Lionel Wigram erklärte die Wahl des Charakters durch Doyles wachsendes Interesse am Okkultismus und dem Übersinnlichen im Laufe seines Lebens. Blackwoods Vorgeschichte wurde im Social Media Online Game 221b.sh näher beleuchtet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki