FANDOM


Hugo Baskerville wird im Roman Der Hund der Baskervilles erwähnt.

Er war ein Nachfahre des Hugo Baskervilles, der im 17. Jahrhunderts während des englischen Bürgerkriegs gelebt hat.

Im Jahr 1742 schrieb er die Legende über den Fluch der Baskervilles nieder, die beschrieb, wie sein Vorfahre von einem Höllenhund getötet wurde. Er tat dies laut eigener Aussage als Warnung an seine beiden Söhne John und Rodger, mit der Mahnung, ihrer Schwester Elizabeth nichts davon zu sagen.