FANDOM


Hugo Baskervilles Opfer wird in dem Roman Der Hund der Baskervilles erwähnt.

Sie war die Tochter eines Freisassen - der Besitzer eines abgabefreien Guts in der Nähe von Baskerville Hall. Sir Hugo Baskerville entbrannte in wilder Leidenschaft für das Mädchen, das jedoch tugendhaft den Begierden Sir Hugos widerstand. Daraufhin enführte er das Mädchen als deren Vater und Brüder nicht daheim waren und verschleppte es nach Baskerville Hall. Mutig gelang ihr die Flucht aus dem Fenster, sie kletterte die Efeuranken, die die Südmauern des Herrenhauses bedeckten hinunter und wollte übers Moor auf das väterliche Gut. Als Sir Hugo die Flucht bemerkte, machte nahm er sofort die Verfolgung auf und hetzte die Hunde auf das Mädchen. Diese wurde kurz darauf von Hugos Männern auf einer Lichtung gefunden, vor Erschöpfung und Angst tot zusammengebrochen. Unweit von ihr fanden sie die zerfetzte Leiche Sir Hugos, der das Opfer eines Höllenhundes geworden war und mit seiner Jagd einen Fluch über seine Familie gebracht hatte.

Das Mädchen im Film Bearbeiten