FANDOM


Spieldosen
Filmdaten
Deutscher Titel: Jagd auf Spieldosen / Todbringende Spieldosen
Originaltitel: Dressed to Kill
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: Filmjahr 1946
Länge: ca. 70 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK ab 12 Jahren
Stab
Regie: Roy William Neill
Drehbuch: Leonard Lee
Frank Gruber
Produktion: Roy William Neill
Howard Benedict
Kamera: Maury Gertsman
Synchronisation
Studio: DEFA Studio für Synchronisation Weimar (1969)
Studio für Synchronisation des Fernsehens der DDR (1987)
Dialogbuch: Egon Sartorius
(1969)
Tessy Bortfeldt (1987)
Dialogregie: W. Thal (1969)
Irmgard Köhlert (1988)

Jagd auf Spieldosen (Dressed to Kill) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1946.

Es ist die 14. und letzte Spielfilmproduktion aus der Filmreihe mit Basil Rathbone als Sherlock Holmes.

Handlung Bearbeiten

Der Sammler und Lebemann Julian Emery ersteigert eine von drei Spieldose für wenig Geld. Die anderen beiden gehen an den Schotten William Kilgour und an eine junge Frau, deren Name unbekannt ist. Doch schon in der nächsten Nacht wird bei Emery eingebrochen, die Dose wird dabei geraubt und Emery niedergeschlagen, sodass er seinen Schulfreund John Watson aufsucht.

Sherlock Holmes vermutet sofort ein größeres Verbrechen und findet es verwunderlich, dass nur ein scheinbar wertloser Gegenstand gestohlen wurde. Hinter dem Einbruch bei Emery stecken Hilda Courtney und ihre Komplizen Colonel Cavanaugh und Hamid. Da jedoch die falsche Dose gestohlen wurde, erhält Emery Besuch von Hilda, die die richtige Dose in ihren Besitz bringen will. Mehr durch ein Missverständnis ermordet der eifersüchtige Hamid den von Hilda hingerissenen Emery.

Die Polizei ruft Sherlock Holmes zur Hilfe. Dieser findet durch den Auktionator heraus, dass die Spieldosen aus dem Dartmoor-Gefängnis kommen. Er sucht die Kilgours auf und trifft dabei auf die als Haushälterin verkleidete Hilda, die die Tochter Kilgours gefesselt und die Spieldose gestohlen hat. Holmes und Watson können das Kind befreien. Auch findet er die Identität der dritten Käuferin - Evelyn Clifford - heraus und kauft ihr die Dose ab. Da die Dosen alle von demselben Häftling in Dartmoore angefertigt wurden, John Davidson, vermutet Holmes, dass dieser seinen Komplizen das Versteck seiner Beute verraten will. Davidson hatte vor fünf Jahren Druckplatten für die Fünf-Pfund-Noten der englischen Bank gestohlen, zwar wurde er schnell festgenommen, doch das Versteck blieb unbekannt.

Holmes vermutet, dass in der Melodie der Spieldosen die Lösung des Rätsels liegt. Ihm gelingt es nach langem Nachdenken durch eine beiläufige Bemerkung von Watson die Lösung zu finden, so entspricht z. B. die 19. Taste des Klaviers dem 19. Buchstaben des Alphabets, also R. Hieraus setzt er Wörter zusammen. Durch einen Zigarettenstummel, den Hilda beim Durchsuchen von Holmes' Wohnung vergessen hat, gelingt es ihm, diese ausfindig zu machen. Als er sie damit konfrontiert, wird klar, dass der verlorene Zigarettenstummel nur eine "Einladung" für Holmes war. Nachdem dieser ihr nicht seinen Code gibt, will sie Holmes umbringen lassen, doch dieser kann sich mit Mühe und Not befreien. Hilda legt Feuer in der Wohnung bei Watson, als dieser die Teedose (in der die Spieldose versteckt ist) wegstellt, weiß sie wo die letzte Spieldose ist und nimmt sie mit.

In dem Code wurde ein gewisser "Dr. S." zitiert, durch den Rest des Codes kommt Hilda darauf, dass es das Wohnhaus von Dr. Samuel Johnson ist, dass auch als Museum genutzt wird. Wieder durch eine beiläufige Bemerkung von Watson über Johnson kommt auch Holmes darauf. Mit Hilfe des Codes findet Hilda die Druckplatten in einem Schrank, doch Holmes ist zur Stelle. Hamid versucht vergeblich, Holmes mit einem Messer zu töten, doch alle drei werden von Scotland Yard verhaftet.

Kanon-Bezüge Bearbeiten

  • Obwohl sie in der Filmreihe nie auftritt, führen Holmes und Watson zu Beginn des Films eine Unterhaltung über Irene Adler. Darin wird die Zuneigung deutlich, die Holmes für Irene empfindet.
  • Holmes kritisiert den melodramatischen Stil seines Freundes – wie es der literarische Holmes auch im Kanon tut.
  • Die Einbrüche und Diebstähle der Spieldosen erinnern an Die sechs Napoleons.
  • Holmes erkennt Hilda Courtney an ihrem Ohr (siehe Die Pappschachtel).
  • Hilda erwähnt Holmes' Monographie über Zigarrenasche.
  • Dr. Watson erwähnt den Fall der Einsamen Radfahrerin.
  • Hilda Courtney wendet den selben Trick wie Holmes in Ein Skandal in Böhmen an: Sie deponiert eine Rauchkapsel in der Baker Street, um zu sehen, was Watson zuerst in Sicherheit bringt – so weiß sie, wo die dritte Spieldose versteckt ist.

Besetzung Bearbeiten

Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Spieldosen holmes Sherlock Holmes
Basil Rathbone
Walter Niklaus
Spieldosen watson Dr. Watson
Nigel Bruce
Alfred Bohl
Hinrich Köhn
Spieldosen hudson Mrs. Hudson
Mary Gordon
Trude Brentina
Spieldosen hilda Hilda Courtney
Patricia Morison
Friederike Aust
Spieldosen emery Julian Emery
Edmund Breon
Klaus Glowalla
Erhard Köster
Spieldosen hopkins small Insp. Hopkins
Carl Harbord
Rainer Büttner
Spieldosen cavanaugh small Colonel
Cavanaugh

Frederick Worlock
Spieldosen evelyn Evelyn Clifford
Patricia Cameron
Spieldosen crabtree Crabtree
Holmes Herbert
Horst Kempe
K.-M. Steffens
Spieldosen hamid Hamid
Harry Cording
Bert Brunn
Michael Narloch
Spieldosen alfred Alfred
Olaf Hytten
Peter Zintner
Spieldosen thompson small Sgt. Thompson
Tom Dillon
Spieldosen joe Joe Cisto
Wallace Scott
Spieldosen kilgour William Kilgour
Harry Allen
Spieldosen tochter Kilgours Tochter
Topsy Glyn
Spieldosen john John Davidson
Cyril Delevanti
Spieldosen auktion Assistent
Alexander Pollard
Spieldosen comissioner small Comissioner
Ian Wolfe
Wolfram Handel
Spieldosen verkauf 2 Verkäuferin
Marjorie Bennett
Spieldosen verkauf 1 Verkäuferin
Sally Shepherd
Spieldosen undercover Scotland-Yard-Spitzel
Guy Kingsford
Spieldosen detective Detective
William H. O'Brien
Spieldosen polizeifotograf Polizeifotograf
Frank Baker
Spieldosen polizeiarzt Polizeiarzt
Guy Bellis
Spieldosen taxifahrer Taxifahrer
Charlie Hall
Spieldosen polizeitechniker Polizeitechniker
Boyd Irwin
Spieldosen pubsinger Kneipen-Sänger
Delos Jewkes
Spieldosen kneipengast Kneipengast
Ted Billings
Spieldosen joes freundin Mable
unbekannt
Spieldosen museum Museumsführer
Leyland Hodgson
Martin Trettau
Spieldosen museumsbesucher small Museumsbesucher
Wilson Benge
Spieldosen museumsbesucherin small Museums-
besucherin

Lillian Bronson
Spieldosen museumsbesucherin 2 Museums-
besucherin

A. S.-Bolster

Anmerkungen und Besonderheiten Bearbeiten

Meinungen und Kritik Bearbeiten

Veröffentlichungen Bearbeiten

In Deutschland erschien der Film 2007 in einer DVD-Box (Sherlock-Holmes-Collection Teil 4) gemeinsam mit Die Frau in Grün, Gefährliche Mission und Juwelenraub. Enthalten sind beide Synchronfassungen des Films sowie ein Audiokommentar eines Sherlock-Holmes-Experten.

2009 folgte eine weitere DVD-Box mit allen 14 Filmen, 2012 eine Blu-ray-Box.

Bildmaterial Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

Verlauf der Reihe Bearbeiten

Film davor Film Film danach
Juwelenraub Jagd auf Spieldosen keiner

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki