FANDOM


Lucys Mutter wird in dem Fall Eine Studie in Scharlachrot erwähnt.

Sie gehörte zu einer Gruppe von nordamerikanischen Siedlern, die im Jahre 1847 die rauhe Gegend der großen Alkali-Ebene durchstreifen.

Als sich die Gruppe mit der Wasserversorgung verkalkuliert, verdurstet sie am 1. Mai 1847.

Ihre damals etwa fünfjährige Tochter Lucy gehörte ebenfalls zu der Gruppe. Nachdem ihre Mutter drei Tage verschwunden war erzählt ihr John Ferrier, der einzige weitere Überlebende, von ihrem Schicksal umd dem der anderen Siedler. Auf die Nachricht, dass sei zwei wahrscheinlich auch bald sterben werden, reagiert das Mädchen jedoch gelassen. Sie meint, dass ihre Mutter wahrscheinlich an der Himmelstür schon auf sie warten würde, mit einem großen Krug Wasser und einer großen Menge Buchweizenplätzchen, heiß und auf beiden Seiten geröstet, genau wie sie und ihr Bruder Bob sie immer so gern hatten.