FANDOM


Meirion James Trow (* 1949 in Ferndale, Wales) ist ein britischer Schriftsteller, der unter dem Kürzel M. J. Trow veröffentlicht.

Seine Tätigkeit als Schriftsteller begann 1985 mit der Veröffentlichung des Romans The Adventures of Inspector Lestrade.

Zum Anlass nahm Trow die unsympathischen Züge des Meisterdetektivs Sherlock Holmes, die ihm längst zuwider waren. Der perfekten Denkmaschine wollte er jemanden entegegen setzten, der in den Romanen und Erzählungen häufig als vertrottelt und dümmlich dargestellt wurde: Inspektor Lestrade.

Trow macht den gebeutelten Inspektor zu einem ungeschickten, eifrigen Helden aus der Arbeiterklasse namens Sholto Lestrade und beginnt mit der Rehabilitierung dieses Rattengesichts, wie er im Holmes-Debut Eine Studie in Scharlachrot genannt wird.

Das Buch schreibt er in seiner Freizeit, das fertige Manuskript wandert durch einige Verlage. Bis schließlich das renommierte Londoner Haus Macmillan die Geschichte 1985 unter dem Titel The Adventures of Inspector Lestrade veröffentlicht und damit eine, vor allem in England, beeindruckende Erfolgsserie ihren Lauf nimmt.

Seither hat Trow weit mehr als 30 Bücher veröffentlicht, darunter 17 Lestrade-Romane, von denen jedoch bisher nur neun auf Deutsch erschienen.

Erscheinungschronologie Bearbeiten

  1. Lestrade und die Struwwelpeter-Morde, 1990 (The Adventures of Inspector Lestrade, 1985)
  2. Lestrade und der tasmanische Wolf, 1990 (Brigade. Further Adventures of Inspector Lestrade, 1986)
  3. Lestrade und der Sarg von Sherlock Holmes, 1991 (Lestrade and the Hallowed House, 1987)
  4. Lestrade und die Reize der Mata Hari, 1992 (Lestrade and the Leviathan, 1987)
  5. Lestrade und das Einmaleins des Todes, 1992 (Lestrade and the Brother of Death, 1988)
  6. Lestrade und Jack the Ripper, 1994 (Lestrade and the Ripper, 1988)
  7. Lestrade und die Spiele des Todes, 1996 (Lestrade and the Deadly Game, 1990)
  8. Lestrade und das Rätsel des Skarabäus, 1996 (Lestrade and the Guardian Angel, 1990)
  9. Lestrade und der Schlossgeist von Balmoral, 1997 (Lestrade and the Gift of the Prince, 1991)
  10. Lestrade and the Magpie, 1991
  11. Lestrade and the Dead Man’s Hand, 1992
  12. Lestrade and the Sign of Nine, 1992
  13. Lestrade and the Sawdust Ring, 1993
  14. Lestrade and the Mirror of Murder, 1993
  15. Lestrade and the Kiss of Horus, 1995
  16. Lestrade and the Devil’s Own, 1996
  17. Lestrade and the Giant Rat of Sumatra, 2014

Handlungschronologie Bearbeiten

Trow entschied sich ab dem 6. Roman dafür, nicht mehr chronologisch zu erzählen. So ergibt sich nach der Handlungszeit der Romane folgende Chronologie:

  1. Lestrade and the Sawdust Ring (1879)
  2. Lestrade and the Dead Man's Hand (1885)
  3. Lestrade and the Sign of Nine (1886)
  4. Lestrade und Jack the Ripper (1888)
  5. Lestrade und die Struwwelpeter-Morde (1891)
  6. Lestrade und der tasmanische Wolf (1894)
  7. Lestrade und das Rätsel des Skarabäus (1897)
  8. Lestrade und der Sarg von Sherlock Holmes (1901)
  9. Lestrade und der Schlossgeist von Balmoral (1903)
  10. Lestrade and the Giant Rat of Sumatra (1905)
  11. Lestrade and the Mirror of Murder (1906)
  12. Lestrade und die Spiele des Todes (1908)
  13. Lestrade und die Reize der Mata Hari (1910)
  14. Lestrade und das Einmaleins des Todes (1912)
  15. Lestrade and the Devil's Own (1913)
  16. Lestrade and the Magpie (1920)
  17. Lestrade and the Kiss of Horus (1923)

Externe Links Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki