FANDOM


Mary Jane Kelly (* 1863; † 9. November 1888 in Whitechapel, London) gilt als das fünfte Opfer der Jack the Ripper zugeschriebenen Mordserie im Jahre 1888.

Im Vergleich zu den anderen Opfern des Frauenmörders ist die Herkunft von Kelly unklar und nicht dokumentiert.

Einige Kriminalhostoriker sind der Ansicht, dass Mary Jane Kelly wahrscheinlich nicht das Opfer Jack the Rippers war. Begründet wird dies mit dem deutlich jüngeren Alter von Kelly im Vergleich zu den anderen Opfern. Kelly war ca. 25, die anderen Opfer über 40 Jahre alt. Die ihr zugefügten Verstümmelungen waren weit ausgeprägter und von anderer Art als bei den anderen Opfern. Zudem war sie das einzige Opfer, das abgeschieden in einem Zimmer statt im Freien getötet wurde. Der Mord an Kelly fand zudem erst fünf Wochen nach den früheren Morden statt. So wird teilweise angenommen, dass ihr Lebensgefährte Joseph Barnett der Mörder von Kelly wäre. Der Mord an Mary Jane Kelly scheint andererseits jedoch in das Schema des Frauenmörders zu passen. Dafür sprechen die Zeit, die Mordart, die soziale Schicht des Opfers und vor allem die Annahme, dass der Frauenmörder mit jedem Mord immer stärkere Verstümmelungen an seinen Opfern vornahm. Der immer stärkere öffentliche Aufschrei, die Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen nach den vorangegangenen Morden machten es dem Mörder unzweifelhaft immer schwieriger, seine Taten in der Öffentlichkeit auszuführen. Mit einem Opfer in einem privaten Zimmer hatte er genug Zeit und Ruhe für weitaus umfangreichere Verstümmelungen.

Mary Kelly und Sherlock Holmes Bearbeiten

In dem Roman Holmes und die Freimaurer wird Mary Kelly erwähnt.

Mary Kelly im Film Bearbeiten

Externer Link Bearbeiten