FANDOM


Mr. Dawson wird im Roman Das Zeichen der Vier erwähnt.

Zusammen mit seiner Frau arbeitete er auf der Indigofarm von Abel White, wo sie die Buchführung und Verwaltung der Plantage besorgten. Da White sich weigerte, nach Ausbruch des Sepoyaufstand die Farm zu verlassen, ließen auch sie und das Aufseher Jonathan Small ihn nicht im Stich.

Als Small sich einige Tage auf dem Rückweg von einer etwas abseits gelegenen Plantage befand, fiel sein Blick auf ein undefinierbares Bündel, das in einer Schlucht lag. Beim näher kommen erkannte er, dass es sich um die zerstückelte, und von Schakalen und streunenden Hunden schon halb aufgefressene, Leiche von Mrs. Dawson handelte. Ein wenig weiter oben auf der Straße fand er schließlich auch ihren Mann, einen leeren Revolver in der toten Hand, und vier erschossene Sepoys um ihn herum.