FANDOM


Nobl-03

Lord Robert St. Simon (Illustration: Sidney Paget

Lord Robert Walsingham de Vere St. Simon tritt in dem Fall Der adlige Junggeselle auf.

Lord Robert wurde 1846 als zweiter Sohn des Herzogs von Balmoral geboren und gehört zu den angesehensten Adelsfamilien Englands: in seinen Adern fließt Blut der Königshäuser Plantagenet und Tudor. Er war stellvertretender Minister für die Kolonien und einer der begehrtesten Junggesellen Europas. Dennoch verfügt er, abgesehen von dem kleinen Gut Birchmoor, nicht über eigenes Besitztum.

Bevor sich Lord Robert an Sherlock Holmes wendet, berichteten die Zeitungen ausführlich über die Verlobung des Lords mit der amerikanischen Millionärstochter Hatty Doran.

Als diese noch am selben Tag kurz nach der Trauung spurlos verschwindet, wendet sich Lord Robert an Sherlock Holmes.

Lord Robert wird folgendermaßen beschrieben:

Es trat ein Gentleman ein, mit einem angenehmen, kultivierten Gesicht, blaß und mit feiner Nase, einem Zug um den Mund, der vielleicht auf Verdrießlichkeit schließen ließ, und mit dem ruhigen, offenen Blick eines Mannes, dessen angenehmes Los es allzeit war, zu befehlen und zu sehen, daß man ihm gehorchte. Seine Haltung zeugte von Lebhaftigkeit, und doch machte sein Äußeres insgesamt einen unangemessenen Eindruck von Alter, denn er ging leicht vorgebeugt, und seine Knie gaben beim Gehen ein wenig nach. Als er den Hut mit geschwungener Krempe abnahm, war auch sein Haar an den Rändern ergraut und obenauf gelichtet. Seine Kleidung war sorgfältig bis an die Grenzen der Geckenhaftigkeit, mit hohem Kragen, schwarzem Gehrock, weißer Weste, gelben Handschuhen, Glanzlederschuhen und hellen Gamaschen.

St. Simon im Film Bearbeiten