FANDOM


Sarah Cushing ist eine Figur der Kanon-Erzählung Die Pappschachtel.

Sie ist die mittlere von drei Schwestern und wird als schöne, großgewachsene Frau, schwarzhaarig, rassig und temperamentvoll beschrieben.

Eine Zeit lang lebt sie mit ihrer jüngeren Schwester Mary und deren Mann Jim Browner in Liverpool zusammen. Nachdem es dort zu Streitigkeiten kam, zieht sie zu ihrer älteren Schwester Susan nach London. Doch aufgrund ihres launischen Wesens muss Sarah das Haus wieder verlassen und zieht nach Wallington.

Bald darauf erhält Sarahs Schwester Susan ein Päckchen, in dem sich zwei abgetrennte menschliche Ohren befinden und Sherlock Holmes findet schnell heraus, dass dieses Päckchen eigentlich für Sarah gedacht war. Es wurde von Jim Browner "gepackt" und versendet, der in seinem Geständnis der Morde an seiner Frau Mary und Alec Fairbairn berichtet, Sarah sei heimlich in ihn verliebt gewesen und da er sie abwies, zerstörte sie durch Intrigen und üble Nachrede seine Ehe, trieb ihn in den Alkohol und schließlich zu der Bluttat.

Sarah cushing 2

Sarah im Film

Als Sarah von den Morden erfährt, erkrankt sie an einer Hirnhautentzündung. Ihr weiteres Schicksal ist unbekannt.

Sarah im Film Bearbeiten

In der Verfilmung von 1994 wurde Sarah von der Schauspielerin Deborah Findlay gespielt.