FANDOM


Baring gould 2

Cover einer englischen Ausgabe

Baring gould 3

Cover der ersten dt. Ausgabe

Baring gould 1

Cover der Ausgabe von 1978

Sherlock Holmes: Die Biographie des großen Detektivs aus der Baker Street (Sherlock Holmes of Baker Street. A Life of The World’s First Consulting Detectiveist) ist eine fiktive Biografie von dem amerikanischen Schriftsteller William S. Baring-Gould.

Das Buch erschien erstmals 1962 in New York und im selben Jahr in einer gekürzten Fassung in Deutschland unter dem Titel: Er, Sherlock Holmes und seine denkwürdigsten Fälle. Die erste Biographie des ersten Detektivs der Welt im Nannen Verlag.

1978 erschien dann die vollständige Ausgabe in der Deutschen Verlags-Anstalt, herausgegeben von Zeus Weinstein, übersetzt von Anja Hegemann.

Baring-Gould schuf mit diesem Buch die bis zu diesem Zeitpunkt umfangreichste Biografie einer literarischen Figur und versuchte, einige der Lücken zu schließen und die zahlreichen Ungenauigkeiten zu erklären, die der Kanon von Arthur Conan Doyle hinterließ. Dabei geht er teilweise recht gewagt vor und erfindet Gegebenheiten, die sich durch nichts im Kanon begründen lassen. Damit entwirft er eine eigene Chronologie der Ereignisse in Holmes' Leben, die so manch anderer Pastiche-Autor dann als Vorraussetzung für seine eigenen Geschichten übernahm.

Entgegen dem Kanon Bearbeiten

Nicht nur, dass vieles sehr frei in den Kanon hinein interpretiert wird bzw. einige Punkte und Datumsangeben, bei denen sich Watson ganz offensichtlich geirrt haben muss, als gesichert betrachtet werden; Baring-Gould widerspricht in einigen Punkten sogar direkt den von Conan Doyle etablierten Gegebenheiten:

  • Vor seiner Heirat mit Mary Morstan ist Dr. Watson kurzzeitig mit einer gewissen Constance Adams verheiratet. Baring-Gould leitet diesen Umstand aus der Tatsache heraus ab, dass Watson im Fall Der adlige Junggeselle seine eigene bevorstehende Hochzeit erwähnt, Mary Morstan jedoch nach seiner Chronologie erst im Jahr danach kennen lernt. In der Erzählung Ein Skandal in Böhmen jedoch nennt Watson sich selbst einige Zeit nach seiner Heirat mit Mary einen Mann, der sich erstmals als Herr eines eigenen Hausstands findet...
  • Laut Baring-Gould war Professor Moriarty im Sommer 1872 kurzzeitig Sherlocks Privatlehrer, von dessen Eltern angagiert, da diese aus ihrem dritten Sohn William Sherlock Scott Holmes einen Ingenieur machen wollten. In Das Tal der Angst behauptet Holmes jedoch, Moriarty nie zuvor gesehen zu haben. 

Personen Bearbeiten

Handelnde Kanon-Personen

Erwähnte Kanon-Personen

Neue Personen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki