FANDOM


Comic 08

Sherlock Holmes' kurzes Intermezzo bei DC

Sherlock Holmes ist ein Comic-Heft, das im Oktober 1975 bei DC Comics erschien. Es sollte der einzige Solo-Auftritt des britischen Meisterdetektivs Sherlock Holmes bei DC bleiben.

Adaptiert wurden die beiden Kanon-Erzählungen Das letzte Problem und Das leere Haus von Arthur Conan Doyle

Ein zweites Heft wurde angekündigt, jedoch nie realisiert.

Das Heft Bearbeiten

Covergestaltung: Walt Simonson
Texte: Denny O'Neil
Illustrationen: E.R. Cruz

  • Chapter 1 - The Final Problem
  • Chapter 2 - The Adventure of the Empty House

Personen Bearbeiten

Änderungen zur Erzählung Bearbeiten

  • Die Geschichte beginnt mit den Mordanschlägen auf Holmes. In der Erzählung werden diese nur erwähnt.
  • Das Gespräch mit Watson scheint in der Baker Street 221B zu spielen. Außerdem meint dieser, Holmes wäre die letzten drei Tage unterwegs gewesen. In der Erzählung ist Watson aus ihren gemeinsamen Räumen bereits längst ausgezogen, und die beiden haben sich seit Monaten nicht gesehen.
  • Die Unterhaltung wird durch einen weiteren Anschlag auf Holmes' Leben unterbrochen.
  • Die gesamte Handlung zwischen Holmes' Bericht über Professor Moriarty, und ihrer Ankunft am Reichenbachfall, wurde komplett übersprungen.
  • Nachdem Watson weggelockt wurde, bleibt die Handlung am Wasserfall und zeigt einen Teil der Konfrontation zwischen Holmes und Moriarty. Die Erzählung folgt stattdessen Watson, und beschreibt die Ereignisse nur soweit, wie er sie später rekonstruieren konnte.
  • Danach springt die Handlung zu der Nacht, in der Ronald Adair ermordet wird. Anders als in der Erzählung stirbt er auf offener Straße.
  • Watson wird offiziell in die Morduntersuchungen mit einbezogen, meint aber nichts dazu beitragen zu können.
  • Holmes gibt sich bereits auf offener Straße gegenüber Watson zu erkennen. Dieser fällt bei seinem Anblick nicht in Ohnmacht.
  • Der Comic lässt unklar, wieviel Zeit zwischen den beiden Teilen vergangen ist. Es scheinen aber nur wenige Tage, und nicht mehrere Jahre, zu sein.
  • Inspektor Lestrade greift nicht ein, um Moran zu verhaften. Stattdessen liefern sich Holmes und der Colonel im Finale einen Faustkampf.
  • Die komplette Szene, in der Holmes den Lebenslauf von Moran erläutert, fehlt. Der Leser erfährt so auch nie seinen Vornamen.