FANDOM


Holmes ripper

Sherlock Holmes und Jack the Ripper - Eine Studie des Schreckens (Ellery Queen vs. Jack the Ripper, A Study in Terror) ist ein Pastiche-Roman des fiktiven Autors Ellery Queen und erschien erstmals 1966.

1989 wurde der Roman in DuMont's Kriminal-Bibliothek veröffentlicht.

Übersetzung: Manfred Allié.

InhaltBearbeiten

78 Jahre nach dem bisher ungeklärten Verschwinden Jack the Rippers wird in New York dem bekannten Schriftsteller und Amateur-Kriminologen Ellery Queen ein Manuskript zugespielt, in dem Dr. Watson die Ripper-Story erzählt. Sherlock Holmes hatte ihm die Veröffentlichung untersagt. Dazu hatte er wohl gute Gründe, findet Ellery heraus: Der angebliche Mörder kann die Verbrechen, derer er beschuldigt wurde, eigentlich gar nicht begangen haben. Fasziniert rollt Ellery den Fall noch einmal auf – mit überraschenden Ergebnis …

London im Spätherbst des Jahres 1888. Die ganze Stadt zittert vor Jack the Ripper, dem unheimlichen Serienmörder, der seine weiblichen Opfer in infernalischer Rage in Stücke schneidet. Seltsamerweise kümmert sich ausgerechnet der Mann, der dem Psychopathen die Stirn bieten könnte, nicht um dessen Untaten. Meisterdetektiv Sherlock Holmes steht auf dem Standpunkt, dass der eleganzlose und geistesgestörte Schlächter eher früher als später der Polizei direkt in die Arme laufen wird.

Aber Holmes wird herausgefordert. Anonym schickt man ihm ein kostbares Operationsbesteck ins Haus – das Skalpell fehlt …Die Ermittlungen führen Holmes und den getreuen Dr. Watson in das vornehme Haus des Herzogs von Shires. Dieser erkennt die Instrumente als Besitz seines missratenen Sohnes Michael. Nachdem dieser in Paris, wo er angeblich Medizin studierte, eine Dame von üblem Ruf geehelicht hatte, wurde er vom Vater verstoßen. Kurz darauf verschwand Michael spurlos.

Holmes entdeckt ihn wenig später in einem Armenhaus mitten in London. Der Verschollene wurde grässlich zusammengeschlagen und hat den Verstand verloren. Ist er der wahnsinnige Ripper? Da gibt es mehr als genug andere Verdächtige. Holmes und Watson dringen tief in die verrufenen Slums des Stadtteils Whitechapel vor. Aber der Ripper ist schnell und auf der Hut. Immer wieder schlägt er seinem berühmten Häscher ein Schnippchen, mordet quasi vor seinen Augen und genießt das blutige Spiel – bis er sich ein Stück zu weit aus der Deckung wagt …

(Quelle: www.krimi-couch.de)

Personen Bearbeiten

Handelnde Kanon-Personen

Neue handelnde Personen

Anmerkungen und Besonderheiten Bearbeiten

Meinungen und Kritik Bearbeiten

Externer Link Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki