FANDOM


Ostwald 3

Sherlock Holmes und die Maske des roten Todes ist ein Pastiche-Roman von Thomas Ostwald, der 1983 in der Jugendbuchreihe Aus den Geheimakten des weltberühmten Detektivs unter dem Pseudonym Dr. John H. Watson im Kibu-Verlag erschien.

Einbandgestaltung: Werner Ahrens und Rainer Willingstorfer

2015 wurde die Geschichte im Sammelband Sherlock Holmes und die Diamanten der Prinzessin im Blitz-Verlag nachgedruckt.

InhaltBearbeiten

Im British Museum wurde versucht, an wertvolle Kunstschätze aus Südamerika heran zu kommen. Der Museumsdirektor bittet Sherlock Holmes, einen weiteren Einbruch zu verhindern, bzw. die Einbrecher zu stellen. Offenbar sind diese besonders an einer bestimmten Maske interessiert...

Personen Bearbeiten

Handeldnde Personen

Erwähnte Personen

Anmerkungen und KritikBearbeiten

Verlauf der Reihe Bearbeiten

Band davor Band Band danach
Sherlock Holmes jagt das schwarze Phantom Sherlock Holmes und die Maske des roten Todes Sherlock Holmes und die Schule der Verbrecher

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki