FANDOM


Tödliche Flucht ist ein Pastiche-Roman von Francis London. Diese Geschichte erschien am 18. September 2016 bei Amazon KDP als Druckausgabe und e-book.

In dieser Erzählung schildert Francis London einen Fall, den Sherlock Holmes im Herbst 1904 in London bearbeitet. Möglicherweise ist dies der letzte Fall, mit dem sich Holmes von der Wohnung in der Baker Street aus befasst.

Francis London greift Handlungsmöglichkeiten auf, die Arthur Conan Doyle um Professor Moriarty und Oberst Sebastian Moran hinterlassen hat. Diese Geschichte wird in einer, für Francis London unüblich, schnellen und effektbetonten Handlung erzählt und vermittelt zumeist eine düstere, bedrohliche Atmosphäre.

Die großartigen Gedankengänge des Detektivs kommen dabei nicht zu kurz, die typischen Handlungsmuster und Ideale der originalen Geschichten bleiben gewahrt.

Inhalt Bearbeiten

Im Herbst des Jahres 1904 begibt sich Sherlock Holmes mit Inspektor Youghal und Dr. Watson des Nachts in die Wälder von Dulwich. Dort wurde eine Gefangenkutsche gesprengt und der Gefangene befreit. Die Untersuchungen im Gefängnis von Brixton ergeben, dass der Ausbrecher Oberst Sebastian Moran ist. Dieser hat noch eine Rechnung mit Holmes offen.

Holmes gelingt es, den Aufenthaltsort von Moran zu ermitteln, aus persönlichen Gründen möchte er Moran ohne Mithilfe von Scotland Yard schnappen. Dies führt für Sherlock Holmes zu gefährlichen und unangenehmen Entwicklungen.

Personen Bearbeiten

Handelnde Kanon-Personen
Erwähnte Kanon-Personen
Handelnde Pastiche- Personen

Erwähnte Fälle (Kanon) Bearbeiten

  • Watson beschreibt seine Erinnerungen an den Fall Der Illustre Klient aus dem Vorjahr und verweist darauf, dass er den Verdacht hat, dass sich Holmes damals von Shinwell Johnson über den Tisch ziehen ließ.
  • Holmes versteht erst gegen Ende der Erzählung die Zusammenhänge, die zwischen der Flucht von Oberst Sebastian Moran aus dem Gefängnis von Brixton und seinen Ermittlungen im Fall Das Tal der Angst bestehen.
  • Watson erinnert sich beim Anblick des Obersten Moran daran, wie er im Fall Das leere Haus vor zehn Jahren vor ihm stand.
  • Inspektor Youghal vertieft sich in das Studium der Akten zu Professor Moriarty und erfährt so die Details zu den Vorkommnissen aus dem Jahre 1891, die über die Berichte hinausgehen, die Dr. Watson in Das letzte Problem veröffentlich hatte.
  • Holmes erinnert sich bei der Analyse der Charakterzüge von Oberst Sebastian Moran, dass er bereits im Fall Die Blutbuchen psychologische Analysen zur Grundlage seiner Arbeit gemacht hatte.

Erwähnte Fälle (Pastiche) Bearbeiten

  • Die Jagd auf Oberst Moran findet in der Nähe der Surrey Commercial Docks statt, Watson erwähnt, dass er Erinnerungen an einen Fall hätte, der sich dort zutrug. Damit meint er vermutlich den Pastiche-Fall der Paradol-Kammer aus dem Jahr 1887.

Anmerkungen Bearbeiten

  • In dieser Erzählung wird ein Wagen der britischen Marke Napier verwendet, dieser war zu jener Zeit der führende Rennwagen weltweit.
  • Der Motorflug, den Holmes gegenüber Inspektor Youghal erwähnt, ist der Flug der Gebrüder Wright vom 17.12.1903
  • Holmes erwähnt einen Aufenthalt in Wien, der zwischen 1891 und 1894 stattgefunden hat. Bei dem Arzt, über dessen Begegung er berichtet, muss es sich um Josef Breuer handeln. Der thematisch naheliegendere Sigmund Freud war zu dieser Zeit beruflich vermutlich noch zu unerfahren.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.